Nun ist es schon lange her, dass ich etwas Zeit für etwas Kreatives hatte. Und beim Aufräumen meines Gartens jetzt im Herbst rief mein Thujabaum neben der Haustür – „ich möchte mehr zur Geltung kommen…“.  Ein bisschen Rasen weg – ein paar Haselruten zugeschnitten und in den Boden gesteckt (immer im gleichen Abstand zum Stamm, habe mir einen Maßstock gefertigt) und dann mit zwei Weiden überkreuz eingeflochten. Die Enden gestutzt und schon war es fertig das neue Beet. War wirklich ruckzuck gemacht und sieht sehr dekorativ aus. Nun noch ein paar Stauden und Zwiebeln rein und im nächsten Frühjahr kann sich mein Thujabaum über mehr Aufmerksamkeit freuen. Und ich freue mich mit ihm! Vielleicht versucht ihr es auch mal.

 

Werbeanzeigen