Hallo Ihr Lieben!

Auf diesem Wege möchte ich allen ein gesundes Neues Jahr mit viel viel Lebenfreude und Kreativität wünschen.

Meine guten Vorsätze fürs neue Jahr? Ich möchte nichts Neues mehr kaufen.

Ich möchte das, was da ist, nutzen und zu neuen nützlichen Sachen umfunktionieren. Ich habe einen großen Fundus an Wolle, die noch ungefärbt und  ungestrickt ist, Leinwänden, die noch unbemalt sind, Kleidung, die zwar geliebt, aber leider etwas verwaschen ist, etc. etc. Und nun habe ich mir vorgenommen, erst mal die Recourcen zu verbrauchen, die ich habe. Denn was soll es, zu horten und irgendwo in der Welt muß wieder ein Baum für neue Bücher sterben oder die Altkleiderhaufen wachsen und wachsen, werden um die halbe Welt geschifft und dort recycelt, wo es billiger ist. Aber warum beginnen wir nicht bei uns und hier, ohne stinkenden und lauten Transport und immer mehr gefordertem Wirtschaftswachstum.

Ich werde meine „alte“ Kleidung reparieren oder aufpeppen, indem ich sie auseinanderschneide und neue Kleidung daraus nähe, oder einfach mal färben…( gibt dieses Jahr auch Kurse auf dem Hof).

Ich werde Secondhand kaufen und gucken, ob sich was mit Freunden oder Nachbarn tauschen läßt.

Früher habe ich immer etwas über die Leute geschmunzelt, die in meinen Augen „alternativ“ gelebt haben, aber heute möchte ich das auch. Natürlich nicht fanatisch, sondern in unserem Rahmen, sofern es möglich ist.

Ich möchte nicht mehr die Welt für unsere Nachkommen ausbeuten, indem wir sorglos weiterhin alles an Rohstoffen verbrauchen, was da ist.

Heute haben wir (Alica und ich) schon mal begonnen und die alten Filzsachen, die schon Jahre von einem Markt zum nächsten geschleppt wurden, auseinander geschnippelt und zu schönen Filzsohlen und Untersetzern verarbeitet. Hat richtig Spaß gemacht und nun kommt eine alte Laptoptasche oder ein etwas schiefer Huf in unsere Schuhe und halten super warm! Kein Müll – neue Verwendung.

In diesem Sinne: Denkt mal drüber nach! und vielleicht macht Ihr mit!

Eure Viola

20171231_145324